Gestalten

Gestalten an der WBS

Was wollen wir erreichen?

Du lernst hier beispielweise Bewegung, Körpersprache, Klang, Bilder und Textausschnitte miteinander zu verbinden. Es geht darum, gemeinsam erarbeitete Improvisationen und Spielszenen auf die Bühne zu bringen. Das Ziel ist nicht gleich ein fertiges Theaterstück zu spielen, sondern im Laufe der Zeit mit unterschiedlichen gestalterischen Mitteln die eigene Kreativität zu fördern

Was machen wir in Gestalten?

Wir beschäftigen uns mit fünf unterschiedlichen künstlerischen Produktionsbereichen

  • Körperorientiertes Gestalten:

Jede Doppelstunde beginnen wir mit Warming ups, wo die Körpersprache, Mimik und Gestik und choreografische übungen im Vordergrund stehen. Kleine Spielszenen werden in Gruppen erarbeitet und vor dem Kurs präsentiert und diskutiert.

  • Figuralorientiertes Gestalten:

Für kurze Theaterstücke werden wir selbst Masken oder andere Spielfiguren herstellen. Wir gestalten auch Requisiten und entwickeln Bühnenbilder, z.B. für ein Schattentheater.

  • Musikorientiertes Gestalten:

Anhand von Alltagsgegenständen, z. B. aus der Küche, experimentieren wir mit Geräuschen und gestalten Klangcollagen. Spielszenen werden musikalisch unterlegt.

  • Textorientiertes Gestalten:

Vorgegebene Texte werden wir kürzen, umschreiben und in neue Zusammenhänge einfügen. Natürlich werden auch eigene Texte geschrieben, die dann szenisch umgesetzt werden. Dazu nutzen wir Kostüme, die auch selbst entworfen werden können.

  • Medialorientiertes Gestalten:

Je nach Interesse und Fähigkeiten werden wir hier ein Storyboard entwickeln, um einen Videoclip, eine Fotostory oder eine Bühnenpräsentation zu gestalten.

Wer sollte Gestalten wählen?

Es geht hier nicht darum Schauspieltalente zu "casten", sondern wir freuen uns über Schülerinnen und Schüler, die gerne Theater spielen, Bühnenbilder herstellen, mit Klang und Sound experimentieren wollen und Lust zur Zusammenarbeit in der Gruppe haben. Die gemeinsame Freude an einer gelungenen Bühnenaufführung stärkt das Selbstbewusstsein und die Teamfähigkeit der Kursteilnehmer/innen gleichermaßen.

 

Lernziele Gestalten

7.1 Körperorientiertes Gestalten

Pantomime

Standbilder

Körpersprache: Mimik und Gestik

Statusarbeit

Choreografie

Theatrale Mittel kennen und anwenden

Disziplinierte Arbeit in der Gruppe

Raumwahrnehmung

Feedback-Regeln

 

7.2 Musikorientiertes Gestalten

Klangcollage

Texte anhand von Geräuschen hörbar machen

Experimentieren mit Instrumenten und Alltagsgegenständen

Stimme als Gestaltungsmittel einsetzen

Szenen musikalisch unterlegen

Disziplinierte Arbeit in der Gruppe

Raumwahrnehmung

Feedback-Regeln

 

8.1 Figuralorientiertes Gestalten

Herstellung eigener Spielfiguren (z.B. Tiere, Puppen oder Masken)

kleine Theaterstücke entwickeln (z.B. Schattentheater)

Requisiten anfertigen

Disziplinierte Arbeit in der Gruppe

Raumwahrnehmung

Feedback-Regeln

8.2 Textorientiertes Gestalten

Szenen spielen

Collagen entwickeln

Textbearbeitung

Kostüme gezielt einsetzen

Disziplinierte Arbeit in der Gruppe

Raumwahrnehmung

Feedback-Regeln

 

9 und 10 Medialorientiertes Gestalten

(und Bereiche aus Jahrgang 7 und 8)

Produktion und Analyse von medialen Gestaltungen

Storyboard entwickeln

Eigenproduktion (Fotostory/Videoclip/ Bühnenpräsentation)

Gestaltung von Warming ups

Disziplinierte Arbeit in der Gruppe

Raumwahrnehmung

Feedback-Regeln