Schulprofil

An der Willy-Brandt-Schule dürfen alle Kinder mit- und voneinander lernen.

Die Willy-Brandt-Schule ist eine Schule für alle Schülerinnen und Schüler. Entsprechend des Leistungsvermögens könne alle Abschlüsse (erster allgemeinbildender Schulabschluss, mittlerer Schulabschluss und Übergang in die Oberstufe) erreicht werden. 

In der Willy-Brandt-Schule werden Schülerinnen und Schüler grundsätzlich gemeinsam im Klassenverband unterrichtet. Das trägt erheblich zum sozialen Zusammenhalt einer Schulklasse bei und ermöglicht den Schülerinnen und Schülern, Toleranz, Teamgeist und Leistungsbereitschaft zu entwickeln.

Mit binnendifferenzierenden Unterrichtsmethoden und Materialien werden alle Schülerinnen und Schüler entsprechend ihres Leistungsvermögens gefördert und gefordert. .

Um den Schülerinnen und Schülern eine gezielte Vorbereitung auf die Abschlüsse zu ermöglichen, werden ab der 8. Klasse in Deutsch, Englisch und Mathematik Grund- und Erweiterungskurse gebildet. Ein Wechsel vom Grundkurs in den Erweiterungskurs und umgekehrt ist zu jedem Halbjahr auf Konferenzbeschluss hin möglich.   Ab Klasse 7 wählen die Schülerinnen und Schüler für die Dauer von drei - vier Jahren ein vierstündiges Fach in Absprache mit ihren Eltern und Lehrkräften aus dem Wahlpflichtbereich I aus. Folgende 4 Fächer werden an der Willy-Brandt-Schule angeboten: